Leptis Magna

Erbaut von den Phöniziern, zuerst von den Griechen und später von den Römern bewohnt ist Leptis Magna eine der imposantesten Städte der Antike. Zusammen mit Sabratha und Oea (später Tripolis) bildete Leptis Magna das antike Tripolitanien. Leptis Magna gilt weltweit als die größte, erhaltene Stadt aus der Antike und wurde deshalb von der UNESCO als Weltkulturerbe deklariert.
Das schöne an diesem Relikt ist, dass es einem die Antike hautnah vermittelt. Es ist schon beeindruckend, wenn man die Ausmaße - also die Stadt in Ihrer Größe - quasi selbst ablaufen kann. Die Proportionen der Gebäude und der Straßen sind ja noch die originalen und das vermittelt einem ein deutliches Gefühl der Authentität. Vermutungen gehen von etwa einhunderttausend Bewohnern zur Zeit der römischen Bevölkerung aus, die einen relativ hohen Lebensstandard besaßen und denen eine fortschrittliche Infrastruktur zur Verfügung stand. Dementsprechend findet man hier verschiedene, gut erhaltene Bauwerke.

Im Kollosseum wurden Wettkämpfe und Vorführungen veranstaltet um Volk und Adel Unterhaltung zu bieten.

Die Basilika entsprach einem Prachtgebäude, in der sich Handelsgesellschaften trafen und die für Gerichtssitzungen verwendet wurde.

Orte der Entspannung und des sozialen Austausches waren die Thermen. Das Bad wurde hoch geschätzt und vor allem bei den Römern hoch kultiviert.

Der Triumphbogen wurde zu Ehren des Kaisers Septimus-Severus errichtet. (Gibt es auch in Rom).

Der juristische, religiöse und wirtschaftliche Mittelpunkt war in römischen Städten von jeher das Forum. Manchmal wurden funktionelle Teile des Forums wie hier in Leptis Magna in die Basilika ausgelagert.

Direkt an der Küste liegend, bot das Theater in Leptis Magna die einmalige Kulisse des Meeres als Hintergrund für die Schaupiele, die hier aufgeführt wurden. Interessant ist, dass man schon in der Antike mit Hebebühnen, versteckten Schächten im Boden und Falltüren gearbeitet hat um besondere Effekte zu erzeugen, wovon man sich in Leptis Magna selbst überzeugen kann.

Der Besuch dieser Stadt ist ein absolutes Muss für jeden Libyenreisenden. Leptis Magna zu erreichen dürfte kein Problem sein, da es in der Nähe der Hauptstadt Tripolis liegt (ca. 150 km). Für diesen Trip sollte man aber einen ganzen Tag einrechnen, da die Ruinenananlage wirklich umfangreich ist.

 

Klicken Sie hier um weitere Bilder von Leptis Magna zu sehen

Impressum